Ratgeber

Einleitung zur Ausstellungsmöglichkeit für Künstler



Die Kunstschaffenden sollten sich angstfrei eingeladen fühlen sich täglich bei neuen Galerien zu bewerben, um sich ihre erste feste Galerie zu erarbeiten. Weil die Aufnahme in ein Galerieprogramm zu erhalten, der Begin von einer Kunstkarre sein könnte. Die dauerhaften Ausstellungsmöglichkeiten für feste Künstler sind dann excellent.

Wenn hochpreisige Kunstwerke nicht in einer Kunstgalerie präsentiert werden können, werden die Kunstschaffenden dauerhaft auch keine Kunstwerke im hohen Preissegment verkaufen können. Ein Leben als Vollzeitkünstler ist somit schon fast ausgeschlossen.

Kann der Quereinsteiger eine Ausstellungsmöglichkeit erhalten?

Wer dauerhaft im Kunstmarkt arbeiten möchte, sollte sich schon nach den Anforderungen der Kunstsammler und Galeristen richten. Ja, bei der Berlin Produzentengalerie können sich interessierte Kunstschaffende jetzt um eine dauerhafte Ausstellungsmöglichkeit bewerben.

An dieser Stelle unterscheidet sich der studierte Künstler, der täglich malt vom Quereinsteiger der sich sein Wissen noch erarbeiten muss. Oft sind die Quereinsteiger sehr viel engagierter, als professionell Kunstschaffende. Denn dieser muss für drei Galerien Kunstwerke erarbeiten. So kommt es, dass Quereinsteiger sehr viel mehr Ölbilder oder Acrylgemälde auf Leinwand verkaufen. Ideal ist es immer, wenn aus einem Hobby ein echter Beruf werden kann. Die Karriereleiter führt stets nach oben, so ist die Erarbeitung einer Kunstkarriere keine einfache Aufgabenstellung.

Ist der Kunstverkauf über Social Media Plattformen eine gute Ausstellungsmöglichkeit?

Im Onlinebereich sind die Ausstellungsmöglichkeiten fast grenzenlos. Das kostenfreie Angebot lockt natürlich alle Künstlerinnen und Künstler zu tausenden an. Ein unbekannter Künstler wird hierbei erst recht leicht übergangen.

Oft geht ein Kunstschaffender davon aus, dass es ausreicht ein wenig mit Social Media Plattformen zu arbeiten und ein Kunstverkauf wird dadurch schnell möglich. Nur wer das wirklich ausprobiert hat erfährt auf schmerzliche Weise, dass ein Bildverkauf eben nicht so leicht von der Hand geht. Auch hier steht ein unbekannter Künstler nicht im Rampenlicht von vielen Kunstsammlern. Er wird einfach übersehen. Es geht hierbei mehr zum einen Zufallsverkauf von Kunstwerken.

Die Ausstellungsmöglichkeit mit dem Durchschnittspreis

Es gibt nicht mal eine Plattform die dauerhaft zu stabilen Preisen Kunstwerke versteigern oder veräußern könnte. Die Preisschwankungen im Onlinebereich sind als absolut extrem zu bezeichnen. Die Käufer handeln in diesem Sektor bis zu 50 Prozent beim Kaufpreis runter. Damit sehen die Ausstellungsmöglichkeiten nicht mehr so rosig aus.

Nur wer diese wirklich starken Schwankungen akzeptiert könnte damit eine gute Ausstellungsmöglichkeit für sich selbst erobern.

Dann geht es um einen berechneten Durchschnittspreis pro Kunstwerk der sich nach einem Jahr rechnet oder nicht.